Objektiv Import aus dem Ausland

Gerade dann, wenn Schweizer Händler in Lieferengpässen stehen, lohnt es sich den Bogen weit zu spannen und die Preise internationaler online Shops zu vergleichen. Ob jedoch ein Artikel unterm Strich günstiger im Ausland zu haben ist, ist von diversen Faktoren abhängig, vor allem: Produktpreis, Devisenkurs, Kommission der Kreditkarte, Porto, Mehrwertsteuer, Zollgebühren und die Zoll Kommission des Post Services. So verlockend Preise im Ausland auch aussehen mögen, es ist immer zu beachten, dass noch beträchtliche Zuschläge dazukommen, wie z.B. die obligaten 7.6% MwSt für Lieferungen in die Schweiz. Ebenfalls können Zollabfertigungs-Kommissionen des Lieferservices ins Gewicht fallen.

Objektiv-Import Beispiel

Im folgenden Beispiel soll eine Bestellung des Objektivs Canon EF 70-200 L/2.8 IS USM realistisch betrachtet werden. Angenommen, das Objektiv wird für ca. $1700.- in einem US online Shop angeboten, kann die Rechnung etwa so aussehen:

Produktpreis $1700.- x 1.33 (Währung) = CHF 2261.-
+ ca. CHF 100 Portogebühren für UPS Post Service
+ x CHF 1.015 VISA Transaktionsgebühren
+ x 1.076 (MwSt, kommt immer dazu!)
+ CHF 20.- Zoll (beinahe ein Pauschalwert)
+ CHF 40.- UPS Zoll Kommission

Ergibt total: CHF 2601.-

Zum Zeitpunkt der Rechnung war das Objektiv in der Schweiz für ca. CHF 2530.- (inkl. Lieferung) zu haben – dies jedoch mit einer langen Lieferfrist von ca. 2 Monaten. Wollte man das Objektiv in einem Schweizer Geschäft direkt mit nach Hause nehmen, hätte man mindestens CHF 2650.- auf den Ladentisch legen müssen – das kratzt am Portemonnaie.

Lieferzeiten schneller als die Post erlaubt

Überraschenderweise lassen sich die Lieferzeiten vieler ausländischer Fotoshops durchaus sehen: Gerade mal eine Woche warten, ist bei vielen US online Shops angesagt. Davon können Schweizer Kunden nur träumen: Während der Kunde des CH Händlers noch immer auf sein Objektiv wartet, ist die Lieferung vom US Shop bereits nach wenigen Tagen per UPS Express eingetroffen. Schneller als die Post erlaubt, könnte man sagen. Nicht nur das, als «Goodie» gibt es ja noch die Webmiles der Kreditkarte gratis dazu – anstatt Langeweile beim warten, lieber Webmiles.

Zoll und MwSt – was ist massgebend?

Zoll und MwSt sind zweierlei Paar Schuhe und nicht zu verwechseln. Die MwSt ist quasi die Anpassung an den Schweizer Markt, der Zoll hingegen begleicht die Importkosten und Zollabwicklung. Im Verhältnis zur MwSt sind die Zollkosten beinahe vernachlässigbar klein: Pro Kilo Ware wird nur CHF 2.63 verrechnet, wie auf Anfrage beim Schweizer Zoll Basel Mathys Raymond erklärte.

„tax free“und andere verlockende Angebote

Immer wieder findet man in Internet-Shops, oder z.B. auch bei e-bay verlockende Objektiv-Schnäppchen. Eine gesunde Wachsamkeit ist beim online Shopping vorteilhaft, denn Schnäppchen können mit den hinzukommenden Mehrkosten schnell vom Häppchen zum Happen werden. Auch wenn es heisst, die Mehrwertsteuer sei erlassen, oder das Angebot sei «tax free», berappt der CH Zoll immer Importe mit der MwSt.

«Garantie» kann überall drauf stehen

Nicht immer sind die Bestimmungen bei Importen ganz klar: Garantien werden oft angeboten, jedoch zu so schlechten Bedingungen, dass sie für Schweizer Kunden eigentlich gar nicht mehr relevant sind.

In unserem Beispiel des Objektivs Canon EF 70-200mm L/2.8 IS USM finden wir viele Angebote im Internet: «Direkt ab Werk aus Hongkong», «Deutsche Garantie», «USA International Warranty», «Mack Garantie» etc. Wer soll hier noch die Übersicht haben? Wichtig ist, dass der Händler – egal ob im Inland oder Ausland tätig – eine offizielle und in der Schweiz gültige Garantie gewährt.

Internationale Garantie auf «saubere» Canon Objektive

Gemäss mündlicher Auskunft von ITSL (offizielles Canon Schweiz Repair Center) wird bei ihnen jedes neu gekaufte Canon Objektiv kostenlos innerhalb der Garantiezeit repariert, egal ob in der Schweiz oder im Ausland gekauft. «Canon Objektive haben immer internationale Garantie. Wir benötigen einfach eine saubere Rechnung, die den Kauf ausweist», so ITSL.

Vorsicht vor «Grauimport»!

Wer im Internet sucht, findet viele Auslandsangebote von Canon Objektiven mit Lieferung «direkt am Canon Werk Hongkong» – interessanterweise ohne internationale Garantie. Gemäss Canon Schweiz wäre ein solcher «unsauberer» Import ohne gültige Garantie für die Schweiz.

Häufig wird bei solchen «Grauimporten» eine vom Händler eigene Garantieleistung oder Zusatz-Versicherung, wie z.B. Mack angeboten. Bei e-bay und andern online Börsen geht es mit der Garantie oft genau gleich zu und her, wie mit den schwammigen Importen aus Hongkong. Auch hier sei der Käufer gewarnt:Nicht immer sind Angebote transparent genug, dass online-Besteller erkennen, dass es sich bei der besagten Ware um einen Grauimport oder dergleichen handelt.

Fazit

Damit beim Kauf von Fotoartikeln nicht unnötig Portemonnaie und Nerven strapaziert werden, lohnt sich der Vergleich auf internationaler Ebene auf jeden Fall. Besonders bei tiefen Dollarkursen und schlechter Verfügbarkeit von CH Händlern, wird der Blick nach Übersee interessant. Die tollen Angebote im Ausland sollen aber nicht davon abhalten, die Garantiebestimmungen zu studieren, das Kleingedruckte gut zu lesen und auf Nummer sicher zu gehen, dass das Gerät in der Schweiz unter gültiger Garantie steht.

Autor: Manuel Fischer, Fotograf von Freshpixel.ch